2018

Die Nationalen Special Olympics im Mai 2018 in Kiel sind vorbei.

Die Sportler unseres Vereins und von  den Norderstedter Werkstätten haben 22 Medaillen und viele weitere Platzierungen errungen.

Infos und viele Bilder findet ihr auf diesen Seiten:

 

https://team-norderstedt.wixsite.com/kiel2018

 

https://www.facebook.com/Inklusionssport-Norderstedt-495030014194003/

 

https://www.facebook.com/ISN-Integrativer-Sportverein-Norderstedt-eV-183182405462568/

 

Freitag, 18.05.2018, letzter Wettkampftag in Kiel

Im Radrennen hatte Andreas heute ein Straßenrennen über 40 km und errang die Silbermedaille. Im anschließenden 10 km Unified Rennen fuhr Andreas mit seinem Partner David Fricke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 34 km/h auf Platz 1 und bekam die Goldmedaille.
In der Leichtathletik gingen unsere beiden Staffeln im 4*100 m Rennen an den Start. In zwei spannenden Rennen erlangen unsere Mannschaften jeweils die Bronzemedaille.

Für unser Unified-Tischtennis-Team fand heute auch die Siegerehrung statt. Das Turnier endete für die beiden Neulinge mit dem 6. Platz.
Somit können wir mit unseren Sportlern auf 6 Goldmedaillen, 9 Silbermedaillen, 7 Bronzemedaillen, 3 Vierte, 2 Fünfte, 1 Sechsten, 1 Siebten und 1 Achten Platz zurück blicken.

Herzlichen Glückwunsch.

Donnerstag, 17.05.2018, 4. Wettkampftag in Kiel

Der heutige Wettkampftag bei zunächst etwas kälterem Wetter war geprägt von sehr vielen Wettkämpfen im Finale und für die Klassifizierung.
Unser Basketballteam, die Mad Dogs, sind in der zweitstärksten Gruppe angetreten und haben dort den 4. Platz erreich.
Unsere Schwimmerin Yvonne gewann auf 25 m Freistil und 25 m Rückschwimmen jeweils die Silbermedaille....
Im Rennradfahren erreichte Carsten in der stärksten Gruppe einen erstaunlichen 7. Platz. Er fuhr zum ersten Mal in dieser leistungsstarken Gruppe und ist jetzt der 7. schnellste Rennradfahrer von Deutschland.
Der Bereich der Leichtathletik war geprägt von 470 Schüler und Lehrern der Heidberggrundschule aus Norderstedt, die zu Besuch kamen. Auch Michael Eggert von NOA 4 kam zu einem Besuch und führte einige Interviews und fertigte Aufnahmen, die am Freitag Abend im Fernsehen gezeigt werden.
Als Ergebnisse der Leichtathleten kann ich folgenden vermelden:
Sebastian erhielt Bronze über die 100 m Strecke. Beim Weitsprung schaffte er 3,80 m, wurde aber disqualifiziert, da er seine Weite von der Klassifikation über mehr als 20 % überschritten hat.
Jan erreichte über die 100 m in der stärksten Gruppe die Silbermedaille mit einer angekündigten Zeit von unter 13 Sekunden, genau waren es 12,99 Sekunden. Beim Weitsprung schaffte er die Bronzemedaille.
Franz erreichte im Minispeer (19 m) und im Weitsprung jeweils die Silbermedaille.
Rene schaffte im Weitsprung den 5 Platz.
Valentina bekam über die 100 m Strecke die Silbermedaille und im Weitsprung den 5. Platz.
Leencke kam im Weitsprung auf den 4. Platz.
Manuel erlief über 100 m die Bronzemedaille.
Benjamin schaffte über die 100 m einen 8. Platz.
Alex erreichte Bronze mit dem Minispeer.
Am späten Nachmittag fanden noch die Klassifizierungen für unsere beiden 4 x 100 m Staffeln statt.

Weiterhin konnte endlich auch unser Unified-Tischtennis-Team mit Wolfgang und August in Turnier mit einsteigen.

Für unser Unified-Basketball-Team, die Mad Dogs, fand heute die Siegerehrung statt. Sie haben sich den 4. Platz in der zweitstärksten Gruppe erspielt.
Ein erfolgreicher Tag ging im einem Lächeln zu Ende.

Mittwoch, 16.05.2018, 3. Wettkampftag in Kiel

Wieder einmal fanden Finalwettbewerbe und Klassifikationen statt.
Unsere Rennradfahrer Andreas und Carsten haben ordentlich abgeräumt. Andi fuhr im 5 km Zeitfahren mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 35 km/h auf den 1. Platz. Diese Leistung wiederholte er bei dem anschließenden 10 km Straßenrennen. Somit kam er mit 2 Goldmedaillen zurück.
Carsten fuhr in seinem 5 km Zeitfahren mit einer Durchschnittsgeschwindigkei...t von 30 km/h auf den 4. Platz. Im anschließenden 10 km Straßenrennen erreichte er den 2. Platz und bekam Silber.
Bei den Leichtathleten erreichte Benjamin über die 400 m Strecke die Silbermedaille, Annika schaffte im Kugelstoßen die Bronzemedaille, Alex bekam Gold im Kugelstoßen und Manuel Bronze im Kugelstoßen. Weiterhin fanden noch die Klassifizierungen von Alex und Franz im Minispeer statt.
5 Athleten (Jan, Sebastian, Leencke, Rene und Valentina) hatten keine Wettkämpfe und konnten sich so ausgiebig im Gesundheitszelt untersuchen lassen. Zur Belohnung gab es elektrische Zahnbürsten.

Auch die Mad Dogs hatten heute wieder Spiele. Aufgrund ihrer Klassifikation sind sie in die zweitstärkste Spielgruppe gerutscht und hatten Mannschaften aus Brucksberg , Hagen zwei  und Glückstadt als Gegner. Trotz einer aufopfernden Spielweise kamen wir zu keinem Sieg und schlossen das Turnier mit Platz 4 ab.

Montag/Dienstag, 14./15.05.2018 in Kiel

Am Montag gab es die ersten Klassifizierungen in der Leichtathletik und im Basketball.

Die Mad Dogs hatten ihre ersten 3 Spiele, u. a. gegen Brucksberg 1, Hagen und Essen. Dies sind die spielstärksten Mannschaften des Turniers. Leider verloren wir gegen diese Mannschaften, konnten aber doch noch ein Spiel gewinnen.

Am Dienstag fanden die Finalläufe über 75 m und 100 m der Frauen statt. Das Ergebnis: Leencke erlief sich die Goldmedaille und Annika die Bronzemedaille. Dazu gab es noch 1 x 4. Platz und 1 x 5. Platz.

Außerdem fanden noch weitere Klassifizierungen statt.

 

Am späten Nachmittag fuhren wir dann zur Arena-Halle, wo am Abend die Eröffnungsfeier statt fand. Vorher fanden wir uns aber noch in einem Restaurant ein und aßen unser traditionelles Schnitzel mit Pommes Essen.

Nach der sehr schönen Eröffnungsfeier ging es spat abends zurück nach Bad Malente.

Sportabzeichen-Ehrungen beim Kreissportverband Segeberg am 23.03.2018

Am 23.03.2018 fanden beim Kreissportverband Segeberg die diesjährigen Ehrungen für das Deutsche Sportabzeichen statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Geschäftsführer des Kreissportverbandes Bad Segeberg, Herr Dieter Prahl, gab es zunächst eine kleine Stärkung. Anschließend erfolgten noch Begrüßungsworte von dem Landrat des Kreises Segeberg, Herr Jan Peter Schröder, und Herrn Dr. Stephan Kronenberg von der Sparkasse Südholstein. Es gab neben dem eigentlichen Erwerb des Sportabzeichens im Jahr 2017 auch noch Preise zu gewinnen. Es gab ausgeloste Familienpreise, Eintrittskarten für das Miniaturwunderland Hamburg mit einem Verzehrgutschein. Aus unserem Verein sind Gloria und Valentina Beck ausgelost worden und konnten sich den Preis abholen. Einen weiteren Preis gab es für ausgeloste Teams. Es nahmen insgesamt 378 Teams an der Wertung teil und aus unseren Verein gewann das Team "Spiel und Sport über 18" den Scheck über 500 €. Der Scheck wurde von Herrn Dr. Stephan Kronenberg stellvertretend an Valentina Beck und Raymond Brückner übergeben.
Zum Schluss kam noch die Wertung der Vereine, die entsprechend ihrer Mitgliederzahl in verschiedene Gruppen eingeteilt waren. Hier gewann unser Verein den 2. Platz. Maike Rotermund und Valentina nahmen den Scheck in Höhe von 150 € von Dieter Prahl entgegen.
Insgesamt war es wieder eine gelungene Veranstaltung, die sich für unseren Verein finanziell auch wieder gelohnt hat. 
Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr auch wieder so viele Sportler erreichen und wieder Sportabzeichen abnehmen können.

Sportlerehrung der Stadt Norderstedt am 03.03.2018

Die Stadt Norderstedt hatte für den 03.03.2018 zur jährlichen Sportlerehrung in die Tribüne Norderstedt eingeladen. Im Rahmen eines Festaktes wurden dann herausragende sportliche Leistungen bei Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewürdigt. Es wurden Sportler und Sportlerinnen in 16 Sportarten mit einer Urkunde und einer Sportplakette in Bronze, Silber oder Gold ausgezeichnet.

Unter diesen Sportlern waren auch wieder Sportler der Norderstedter Werkstätten und vom ISN. 

Nach einer Begrüßung durch Michael Eggert von NOA 4, der wieder mit lustigen Sprüchen kurzweilig durch das Programm führte, konnte man sich am Buffet stärken.

  

Der offizielle Teil der Ehrung wurde durch die Stadtpräsidentin Frau Oehme eröffnet. Anschließend wurden dann die Ehrungen in 3 Blöcken durchgeführt. In den Pausen gab es Musical-Ausschnitte, die von Eva Kewer und Lukas Haiser mit Gesang vorgetragen wurden, während Thore Vogt die beiden am Klavier begleitete.

Zum Schluss zeigten auch noch die Cheerleader mit Hebe- und Wurffiguren einen kurzen Einblick in ihre sportliche Tätigkeit.

Als das Offizielle vorbei war, konnte wieder das Tanzbein geschwungen werden.

Schnell war die Tanzfläche von unseren Sportlern besetzt worden :-)

Vielen Dank an die Stadt Norderstedt, die diese Veranstaltung wieder einmal möglich gemacht hat, ebenso wie die DLRG Norderstedt.

 

Bilder werden demnächst in der Bildergalerie nachgereicht.

 

Inklusion und Sport-Fortbildung, Uni-Sportforum Kiel, am 03.03.2018

Der Landessportverband Schleswig-Holstein hatte im Rahmen einer Fortbildung zum Thema: "Inklusion und Sportfortbildung - Schwerpunkt Menschen mit geistiger Behinderung" Trainer aus verschiedenen Sportvereinen nach Kiel eingeladen. Unsere Mad Dogs waren als praxisbezogener Teil der Fortbildung ebenfalls eingeladen. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung durften wir mit den Trainern zeigen, wie wir uns als Unified-Mannschaft warm machen und Pässe üben. Nach einer kurzen Mittagspause gab es kurze Spiele, in denen wir gezeigt haben, wir man Regelgerecht spielt, das heißt mit Einbindung unserer Athleten. Anschließend mussten wir zeigen, wie man Partnerlastig spielt. Hier durften wir unsere Athleten nicht beachten und nur unsere Partner durften werfen und passen. Schnell merkte man, dass diese Spielweise weder unseren Athleten, als auch unseren Partnerspieler Spaß machte. Die anderen Trainer hatten aber ihr Aha-Erlebnis.

Daran schlossen sich noch ein paar Spiele mit gemischten Mannschaften unter Beteiligung der anderen Trainer an.

Abschließend stellten alle fest, dass Inklusion im Sport eine sehr gute Sache ist und man die Inklusion auch dringend in die "normalen" Sportvereine bringen muss.

Uns hat es riesigen Spaß gemacht. Wir würden uns freuen, wenn demnächst weitere Sportvereine auf die Inklusion aufspringen.

Boccia-Turnier der Spiel- und Spaßgruppe in Alsterdorf am 17.02.2018

Im Bereich Sport und Inklusion der Evangelischen Stiftung Alsterdorf fand am 17.02.2018 ein Boccia-Turnier statt. Unsere Sportler aus dem Bereich Spiel und Bewegung waren mit drei Teams dabei. Kaum angekommen ging es auch schon los. Die Regeln wurden noch einmal gründlich erklärt und schon begann das erste Spiel. Jedes Team war mit 4 Spielern dabei. Insgesamt musste jedes Team siebenmal antreten und in der Finalrunde seinen Platz verteidigen. Die Konkurrenz war stark und es war spannend bis zum Schluss. Unsere Teams sind mit den Plätzen 3, 6 und 7 zufrieden und müde nach Hause gefahren.

 

Ein paar Bilder der Teilnehmer findet ihr in der Bildergalerie 2018

Mitgliederversammlung am 12.02.2018

Am Montag dem 12.02.2018 fand in den Norderstedter Werkstätten die jährliche Jahreshauptversammlung statt. Die Einladung war rechtzeitig verschickt worden. Trotz des sehr schlechten Wetters kamen 18 ISN-Mitglieder.

Zunächst konnte man sich an Würstchen und Getränken stärken, bevor es mit der Versammlung los ging.

Zunächst berichtete unser 1. Vorsitzender Mathias Schneeloch von der Arbeit des Vorstands. Danach erzählten alle anderen Sparten vom Nordic-Walking, von den Radrennfahrern, von Spiel und Bewegung, vom Floorball, vom Tischtennis, vom Basketball und vom Fußball.

Unsere Kassenprüferin Maren Laß hat erklärt, wofür unser Verein Geld ausgegeben hat und woher wir die Gelder erhalten haben.

Danach kamen einige Neuwahlen und Bestätigungen der Verantwortlichen im Verein.

Mathias Schneeloch wurde zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt. Die Wahl war einstimmig, aber auch mit einer Enthaltung.

Maren Laß wurde auch einstimmig zur Kassenwartin gewählt.

Michele Kruse ist als Kassenprüferin ausgeschieden und dafür haben wir Matthias Paschereit gewählt. Er prüft 2019 zusammen mit Jo Meyer die Kasse.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes gab es keine Vorschläge.

Um kurz von 19.00 Uhr war die Versammlung beendet und alle gingen zufrieden nach Hause.